SV BRACHTTAL – TSV Haingründau 1:1 (0:1)

Die Elf von Spase Kotevski hatte sich in diesem A-Liga-Spiel viel vorgenommen. Im Gegensatz zum Spiel in Rothenbergen gefielen Körpersprache und Einsatzwillen.

Die Heimmannschaft, die vertretungsweise von Sebastian Lohrey als Kapitän auf´s Feld geführt wurde, kämpfte und machte ordentlich Dampf, konnte sich aber zunächst nicht zwingend in Szene setzen. Vor dem Regen kam dann die kalte Dusche. In der 32. Spielminute hob Jens Leuchtenberger einen Freistoss aus 18 Metern in den Torwinkel. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte musste eigentlich der Ausgleich fallen, aber William Boardman und Burak Caylak brachten den Ball aus dem Gewühl vor dem Fünfer der Gäste nicht im Kasten unter.
In der Pause fand der Trainer die richtigen Worte, denn der SV Brachttal legte noch einmal eine Schippe d´rauf und kam folgerichtig durch Deniz Emre (55.), der eine herrliche Flanke von William Boardman mit dem Kopf gekonnt verwertete, zum absolut verdienten 1:1. In der nächsten Viertelstunde verzogen Sebastian Lohrey und Deniz Emre jeweils halbrechts aus 8 bzw. 10 Metern. Zudem scheiterte Burak Caylak mit einem schönen Schuß an Gästekeeper Henry Schmidt. Das Glück des Tüchtigen hatten Lohrey, Jöckel & co dann auf der anderen Seite als Martin Windeler nur an den Pfosten köpfte. Zuvor parierte Torwart Dominik Weber zwei Mal stark gegen die konternden Gäste und hielt zumindest den einen Punkt fest. Verdient wäre ein Sieg auf Grund der Spielanteile und der Mehrzahl an Chancen mit Sicherheit gewesen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Maik Horst

TERMINE

No events

FACEBOOK

NEWSLETTER ANMELDEN

PARTNER & SPONSOREN

Hanke Heizungsbau   Autohaus Nix GmbH   Weststyle Shop   Weber Auto-Service   Rüpel | Das Bauzentrum
Go to top