Maik Horst

TSV Wirtheim – SV BRACHTTAL 4:4 (2:2)

Auf die Spiele gegen Ottes und seine sympathische Wirtheimer Mannschaft freut man sich beim SV Brachttal.

Am Morgen des Folgetags hilft meist nur der Griff zur Aspirin - Packung. Die Angst vor einer Packung im Spiel war nicht unbegründet, schließlich fielen mit Suchan, Lohrey, Demir, Maier, Grimm, Engel und Neis sieben Spieler aus dem Kader der ersten Mannschaft aus und Wirtheim schielt noch mit mindestens einem Auge auf den direkten Aufstiegsplatz.

Nach einer Viertelstunde markierte der - derzeit in überragender Form agierende - Nils Jöckel das 1:0 und es war wichtig, dass Kapitän William Boardman die beiden Wirtheimer Tore noch vor dem Halbzeitpfiff postwendend ausgeglichen hat. In Hälfte zwei sah es nach Treffern von Burak Ulutas (69.) und Trainer Boban Milovanovic (72.) nach dem fünften Auswärtssieg in dieser Runde aus, aber Wirtheim kam zurück wie Phönix aus der Asche und folglich in der Schlußoffensive noch zum Ausgleich (87., 90.+2). Besonders stark war heute Marcel Eckert, der normalerweise drei Klassen tiefer seinen (Abwehr-)Mann steht.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

TERMINE

No events

FACEBOOK

NEWSLETTER ANMELDEN

PARTNER & SPONSOREN

Hanke Heizungsbau   Autohaus Nix GmbH   Weststyle Shop   Weber Auto-Service   Rüpel | Das Bauzentrum
Go to top